10-day forecast Germany

VHDL17 DWOG 151200 Deutscher Wetterdienst 10-Tage-Vorhersage für Deutschland von Dienstag, 18.12.2018 bis Dienstag, 25.12.2018 ausgegeben von der Vorhersage- und Beratungszentrale Offenbach am Samstag, 15.12.2018, 14:15 Uhr

Wechselhaft, anfangs teils noch Frost und Glätte. Später unbeständig mit Regenfällen und mild.

Vorhersage für Deutschland bis Samstag, 22.12.2018, Am Dienstag im Norden und Osten oft stark bewölkt oder bedeckt und vor allem im Osten vereinzelt noch etwas Regen. Sonst nach Auflösung mitunter sehr zäher hochnebelartiger Bewölkung teils heiter, teils wolkig und trocken. An den Alpen länger sonnig. Höchstwerte zwischen 0 Grad im östlichen Bergland und 8 Grad im Westen. Auffrischender Südostwind, an der Nordsee starke, auf einigen Berggipfeln stürmische Böen. In der Nacht zu Mittwoch teils aufgelockert bis gering bewölkt, teils trüb durch Hochnebel, im Westen später dichtere Wolken und morgens etwas Regen. Tiefstwerte zwischen +3 Grad im Nordwesten und -8 Grad bei klarem Himmel an den Alpen. Am Mittwoch zieht im Westen starke Bewölkung auf, aus der es zum Nachmitttag und Abend etwas Regen geben kann. Im Osten ist es teils wolkig teils stark bewölkt und weitgehend trocken. Die Luft erwärmt sich auf Höchstwerte zwischen 2 Grad im Osten und 9 Grad am Oberrhein. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Südost. In der Nacht zu Donnerstag bleibt es oft stark bewölkt lokal fällt auch etwas Regen oder Sprühregen. Im Südosten bei Nachttemperaturen bis -4 Grad ist auch gefrierender Regen gering wahrscheinlich. Sonst geht die die Lufttemperatur auf Werte zwischen +5 Grad am Niederrhein und -1 Grad in Franken zurück.

Am Donnerstag ist es wechselnd bis stark bewölkt. Gebietsweise fällt etwas Rege. Im Norden sind auch Gewitter und Graupelschauer denkbar. In höheren Lagen kann Schnee fallen. Im Südosten ist auch gefrierender Regen nicht ausgeschlossen. Die Tagesmaxima liegen zwischen 1 Grad im Südosten und 10 Grad am Niederrhein. Die nächtlichen Minima liegen zwischen +5 und -2 Grad. Der Wind frischt in Gewitter- oder Schauernähe stark böig evtl. auch stürmisch auf und weht sonst frisch bis mäßig aus Süd bis Südwest.

Am Freitag werden von Westen her die Wolken wieder dichter und nachfolgend setzt teils kräftiger Regen ein. Die Temperaturen steigen auf Höchstwerte zwischen 3 Grad an der Donau und bis 11 Grad am Oberrhein. Es weht ein mäßiger bis frischer in Böen auch starker bis stürmischer Süd bis Südwestwind. Im höheren Bergland kommt es zu Sturmböen. Nachts sinkt das Quecksilber auf 6 bis 1 Grad, im Südosten teils bis -1 Grad.

Am Samstag ist es wechselnd vielfach stark bewölkt mit gelegentlichen Regenfällen. Die Höchsttemperaturen erreichen Werte zwischen 6 Grad an der Ostseeküste und bis 12 Grad am Oberrhein. Es weht ein mäßiger bis frischer Südwestwind mit Starken bis stürmischen Böen. Auf den Berggipfeln sind Sturmböen möglich. In der Nacht zum Sonntag gehen die Temperaturen auf 7 bis 1 Grad zurück.



Trendprognose für Deutschland, von Sonntag, 23.12.2018 bis Dienstag, 25.12.2018, Meist unbeständig mit Regenfällen. Dabei windig und mild.

Deutscher Wetterdienst, VBZ Offenbach / Dipl.-Met. Stefan Külzer



Euro640