10-Tage Vorhersage für Deutschland

VHDL17 DWOG 251200 Deutscher Wetterdienst 10-Tage-Vorhersage für Deutschland von Samstag, 28.04.2018 bis Samstag, 05.05.2018 ausgegeben von der Vorhersage- und Beratungszentrale Offenbach am Mittwoch, 25.04.2018, 13:19 Uhr

Wechselhaft mit zeitweiligen Regenfällen und teils kräftigen Gewittern, aber auch sonnigen Abschnitten. Anfangs sehr mild bis warm, ab Montag frischer.

Vorhersage für Deutschland bis Mittwoch, 02.05.2018, Am Samstag im Süden und Osten häufig sonnig oder nur locker bewölkt, bevorzugt über dem süddeutschen Bergland im Tagesverlauf einzelne Gewitter nicht ausgeschlossen. In den übrigen Regionen wechselnd, später nach Nordwesten hin auch stärker bewölkt und in Nordseenähe etwas Regen. Höchsttemperatur im Norden und Westen 13 bis 19 Grad, sonst 19 bis 24 Grad. Meist schwachwindig, nur im Nordwesten etwas windiger. In der Nacht zum Sonntag unterschiedlich bewölkt, gebietsweise etwas Regen, besonders in der Mitte. Temperaturrückgang auf 11 bis 5 Grad.

Am Sonntag in den westlichen und südwestlichen Landesteilen wechselnd bis stark bewölkt mit einzelnen, teils kräftigen Gewittern oder zeitweiligen gewittrigen Regenfällen. Im Süden und im Osten heiter bis wolkig, vielerorts auch längere Zeit sonnig, nur vereinzelte Schauer oder Gewitter. Höchstwerte im Norden 16 bis 21 Grad, an Küstenabschnitten mit auflandigem Wind etwas kühler. Im übrigen Deutschland Erwärmung auf 20 bis 25 Grad, im südöstlichen Bayern bis zu 27 oder 28 Grad. Abgesehen von Gewitterböen schwachwindig. In der Nacht zum Montag in der Westhälfte vielerorts gewittrige Regenfälle, vereinzelt kräftige Gewitter. Nach Osten zu überwiegend gering bewölkt oder klar. Abkühlung auf 13 bis 6 Grad.

Am Montag im Osten und Südosten zunächst noch einige sonnige Abschnitte und Erwärmung auf 20 bis 25 Grad. Später wolkiger mit kräftigen Schauern und Gewittern, örtlich Unwettergefahr. In den übrigen Regionen wechselnd bis stark bewölkt mit gewittrigen, teils schauerartigen Regenfällen, später im Westen und Nordwesten nachlassend. Höchstwerte nur noch 13 bis 20 Grad. Mitunter böig auffrischender, auf Südwest drehender Wind. Bei Gewittern Gefahr von Sturmböen. In der Nacht zum Dienstag ("Tanz in den Mai") im Osten noch gebietsweise Regen und einzelne Gewitter. Nach Westen hin meist trocken und Bewölkungsrückgang. Tiefstwerte 3 bis 10 Grad.

Am Dienstag und Mittwoch unterschiedlich bewölkt mit einigen Sonnenanteilen, aber auch einzelnen Schauern. 14 bis 21 Grad, an der Nordsee und im höheren Bergland etwas darunter, am Mittwoch tendenziell etwas wärmer. Meist schwachwindig. Nachts Abkühlung auf 10 bis 3 Grad.

Trendprognose für Deutschland, von Donnerstag, 03.05.2018 bis Samstag, 05.05.2018, Weiterhin leicht wechselhaft mit weiteren Schauern und einzelnen Gewittern, allmählich wieder etwas wärmer.

Deutscher Wetterdienst, VBZ Offenbach / Dipl.-Met. Jens Hoffmann



Euro640