Am Freitag stark auffrischender Wind, mit Kaltfrontdurchgang Gefahr von Sturmböen, an der Nordsee schwere Sturmböen, vereinzelt orkanartige Böen. Im Südosten sowie mit Kaltfrontpassage lokale Gewitter nicht ausgeschlossen.

Heute Nacht im Nordwesten stark bewölkt, aber meist noch trocken. Sonst teils klar. Im Süden stellenweise Nebel. Tiefstwerte 17 bis 13 Grad, im Südosten 13 bis 8 Grad. An der Nordsee, im Bergland und im äußersten Westen ausgangs der Nacht starke bis stürmische Böen aus Süd bis Südwest.Am Freitag im Nordwesten anfangs Regen, nachmittags Auflockerungen und Schauer, vereinzelt Graupelgewitter an der Nordsee. Sonst von Nordwest nach Südost Durchzug eines Regenbandes, dahinter wieder auflockernde Bewölkung und meist trocken. Von der Lausitz bis nach Südostbayern noch länger sonnig und trocken, nachmittags allerdings einzelne Schauer und Gewitter, abends dann auch dort Regen. Höchstwerte im Südosten und Osten vor einsetzendem Regen nochmals 27 bis 32 Grad, im Nordwesten nur noch 18 bis 22 Grad. Allgemein auffrischender Südwest- bis Westwind. Zeitweise starke bis stürmische Böen, vereinzelt auch Sturmböen. An der Nordsee und auf exponierten Gipfeln schwere Sturmböen und vereinzelt auch orkanartige Böen.In der Nacht zum Samstag im Nordseeumfeld weitere gewittrige Schauer, auch im Südosten zeitweise Regen, südlich der Donau bis in die zweite Nachthälfte andauernd. Sonst Auflockerungen und meist trocken. Tiefstwerte 11 Grad unter Wolken sowie an der Küste und bis 5 Grad bei Aufklaren im Mittelgebirgsraum. Im Bergland und an der Küste starke bis stürmische Böen, an der Nordsee Sturmböen oder schwere Sturmböen aus West bis Südwest. 



Euro640